18.  Mai 2016

Gemeinsam Wege finden

Der Bundesverkehrswegeplan und der Radschnellweg 1 standen im Mittelpunkt eines sozialdemokratischen Arbeitstreffens in der Metropole Ruhr. Die Bundes- und Landtagsabgeordneten aus der Region trafen sich am heutigen Mittwoch mit der SPD-Fraktion im Regionalverband Ruhr.

Die Bundestagsabgeordneten Arno Klare und Michael Groß und die Landtagsabgeordneten Andreas Becker, Michael Hübner und Carsten Löcker besuchten den RVR, damit die verschiedenen politischen Ebenen gemeinsame Wege rund um Mobilitätsfragen finden können. Für die RVR-SPD waren die Fraktionsvorsitzende Martina Schmück-Glock, der planungspolitische Sprecher Jens Hebebrand und der ADFC-Bundesvorsitzende Ulrich Syberg dabei.

Was mit der Abgeordnetenkonferenz Ende letzten Jahres begann, fand mit dem Arbeitstreffen eine Fortsetzung. Die SPD in der Metropole Ruhr will auch in den kommenden Jahren die anstehenden Herausforderungen bewältigen und die Region zukunftsfähig gestalten. Dazu gehört, gemeinsam kontinuierlich an den Inhalten zu arbeiten und Lösungen für die unterschiedlichsten Aufgaben zu finden. Die nächsten Gespräche sind bereits geplant.

Mobilität_Arbeitstreffen_160518_s
v.l.n.r.: Arno Klare MdB, Martina Schmück-Glock (RVR-SPD), Michael Hübner MdL, Carsten Löcker MdL, Jens Hebebrand (RVR-SPD), Michael Groß MdB und Ulrich Syberg (RVR-SPD)