Janine Laupenmühlen und Hans-Peter Müller: Zwei Fraktionsmitglieder kandidieren für den Landtag

In wenigen Tagen wird in Nordrhein-Westfalen gewählt. Zur Wahl stellen sich dann auch zwei Mitglieder der SPD-Fraktion im RVR. Janine Laupenmühlen aus Essen will erstmals in den Landtag einziehen, Hans-Peter Müller aus Datteln bewirbt sich erneut um ein Mandat. Beide haben eine enge Verbindung zur Metropole Ruhr.

Janine Laupenmühlen kandidiert im Essener Süden. Sie arbeitet als Lehrerin und in der Lehrerausbildung und möchte ihren Schwerpunkt als Landtagsabgeordnete entsprechend in der Bildungspolitik setzen. Darüber hinaus will sie sich auf das Thema Kommunalfinanzen konzentrieren, damit die Kommunen dauerhaft ihre Handlungsfähigkeit zurückerhalten. “Wissen schafft Arbeit. Bildung und Qualifikation sind die Voraussetzung für moderne Arbeitsplätze und innovative Unternehmen”, so Janine Laupenmühlen.

Die Themen Bildung, Wirtschaft und Finanzen lassen sich nicht voneinander trennen und sie spielen auf allen Ebenen eine zentrale Rolle, in den Kommunen ebenso wie auf Landesebene. Der Regionalverband Ruhr (RVR) als regionale Klammer für die Metropole Ruhr steht für eine starke Kooperation zwischen den verschiedenen politischen Ebenen und für einen thematischen Austausch. So hat er zum Beispiel den bundesweit ersten regionalen Bildungsbericht herausgegeben und dadurch eine Diskussion über traditionelle Grenzen hinweg ermöglicht. Die SPD-Fraktion im RVR, der Janine Laupenmühlen seit 2015 angehört, fördert genau diesen übergreifenden Ansatz. “Gute Bildungschancen für alle und solide Kommunalfinanzen gehören zum Rückgrat einer Gesellschaft”, betont die Landtagskandidatin.

Der Wahlkreis von Hans-Peter Müller liegt im Kreis Recklinghausen. Er vertritt seit 2012 die Städte Haltern am See, Oer-Erkenschwick und Teile von Datteln, Dorsten und Marl im Düsseldorfer Landtag. Seit 2012 ist er auch Mitglied der SPD-Fraktion im RVR. Auch Hans-Peter Müller setzt sich für gerechte Bildungschancen und solide Kommunalfinanzen ein. Nicht minder wichtig sind für ihn die Themen Wirtschaft und Arbeitsplätze: “Ich engagiere mich für die Metropole Ruhr, da die Städte im Ruhrgebiet nur gemeinsam diesen Wirtschaftsstandort stärken können.” Sein Wahlkreis ist typisch für die Kreise in der Metropole Ruhr. Die Menschen leben hier zwischen Grüngürteln, Tourismus und Landwirtschaft mit vielen Zentren und Nebenzentren und einem Anteil an Industrie und Gewerbe.

Die SPD-Fraktion im RVR setzt sich gemeinsam mit Hans-Peter Müller für einen nachhaltigen Strukturwandel ein. “Wir bauen die Region Schritt für Schritt klimagerecht um und wollen gleichzeitig ein moderner Industriestandort mit hoher Lebensqualität bleiben. Das funktioniert nur, wenn technologische Innovationen entschlossen vorangetrieben werden”, erklärt der Landtagsabgeordnete.

Martina Schmück-Glock, die Vorsitzende der SPD-Fraktion im RVR, freut sich über die Kandidatur der beiden Fraktionsmitglieder: “Ich wünsche Janine Laupenmühlen und Hans-Peter Müller alles Gute für den 14. Mai und hoffe, dass beide in den Landtag einziehen. Für die Zusammenarbeit zwischen Kommunen, RVR und Land kann das nur gut sein.”