27. April 2016

Neuer Vorsitzender der Bundes-SGK

98,1 Prozent – Mit diesem beeindruckenden Wahlergebnis wurde Frank Baranowski, Oberbürgermeister der Stadt Gelsenkirchen, am Wochenende zum neuen Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik in der Bundesrepublik Deutschland e.V. (Bundes-SGK) gewählt.

Die Vorsitzende der SPD-Fraktion im RVR, Martina Schmück-Glock, gratuliert: “Ich freue mich sehr über die Wahl von Frank Baranowski zum Vorsitzenden der Bundes-SGK und bin davon überzeugt, dass er seine neue Aufgabe hervorragend erfüllen wird. Die Kommunen sind das Fundament sozialdemokratischer Politik. Als langjähriger Oberbürgermeister Gelsenkirchens weiß er, wo bei den Menschen in den Städten der Schuh drückt und wie sich Städte lebenswert weiterentwickeln müssen.”

Frank Baranowski und Sigmar Gabriel, Bundesvorsitzender der SPD und Bundeswirtschaftsminister, im September 2015 beim Besuch des RVR (Foto: RVR-SPD)

Die Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik ist ein eingetragener Verein, in dem sich SPD-Kommunalpolitiker über die Grundsätze sozialdemokratischer Kommunalpolitik austauschen und an ihrer Verwirklichung arbeiten. Die Bundes-SGK wurde 1978 auf Initiative von Egon Bahr gegründet und hat rund 25.000 Mitglieder. Daneben gibt es in allen Bundesländern Landesverbände. Die Basis der Sozialdemokratie ist vor Ort, in den Kommunen. Mit der SGK wird die Stimme der Basis bundesweit hörbar.

Frank Baranowski steht wie kaum ein anderer für die Kommunen in Deutschland. Seit vielen Jahren vertritt er die Interessen vor allem der Städte, die mit Strukturproblemen kämpfen. Der 53-Jährige ist seit 2004 Oberbürgermeister der Stadt Gelsenkirchen, 2014 wurde er mit bemerkenswerten 67,4 Prozent im Amt bestätigt. Er ist als Oberbürgermeister geborenes Mitglied der RVR-Verbandsversammlung und als Sprecher der RuhrSPD Mitglied im Fraktionsvorstand der RVR-SPD. Seit der Gründung des Kommunalrates in der Metropole Ruhr Anfang 2016 ist er dessen Sprecher. Vor seiner Wahl zum Bundesvorsitzenden der SGK war er bereits Vorsitzender der SGK NRW. “Mit seinen Ämtern als Sprecher des RVR-Kommunalrates, Sprecher der RuhrSPD und jetzt Vorsitzendem der Bundes-SGK bin ich sicher, dass auch die Metropole Ruhr davon profitieren wird, wenn es darum geht, Gehör für ihre Interessen auf Bundesebene zu finden”, so Martina Schmück-Glock.

Zu den Aufgaben der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik gehört, Empfehlungen und Arbeitshilfen für die praktische Politik in den Kommunen zu entwickeln und die Interessen der sozialdemokratischen Kommunalpolitiker gegenüber dem Bundestag, dem Bundesrat und der Bundesregierung zu vertreten. Anlässlich seiner Wahl zum Vorsitzenden der Bundes-SGK sagte Frank Baranowski: “Der sozialdemokratische Politikentwurf muss einer sein, der allen Menschen gerechte Lebenschancen eröffnet. Dafür treten wir ein.”